LGC Capital informiert über die Konstruktions- und Expansionspläne für die Cannabis-Anlage von Tricho-Med in Brownsburg, Quebec

/NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG IN DEN USA BESTIMMT/  

  • Der Bau der Cannabis-Gewächshausanlage von Tricho-Med soll innerhalb von drei Monaten fertiggestellt werden.
  • Der Standort garantiert, dass das Unternehmen einer der kostengünstigsten Produzenten in Kanada sein wird.
  • Maßgeblicher Landkauf, um die Pläne von Tricho-Med beträchtlich auszuweiten.

LGC Capital Ltd. (TSXV: LG) (‚LGC‘) freut sich bekanntzugeben, dass die erste Phase des Baus der rund 14 Hektar großen Cannabis-Gewächshausanlage in Brownsburg, Quebec im Zeitplan liegt.

Phase 1 des Baus   

Das Dach der Anlage ist nun vollständig installiert, die Außenwände sind teilweise installiert und werden Ende nächster Woche fertig installiert sein.  Darüber hinaus wurde das Gebäudedesign modifiziert und aktualisiert, um die strengen EU-Standards der guten Herstellungspraxis (EU-GMP) einzuhalten

Phase 1, welche die ersten beiden Gewächsräume umfasst, soll Ende Oktober bis Anfang November 2018 fertiggestellt sein. Das Ziel, die Prüfpunkte von Health Canada zu erfüllen, ist für Mitte/Ende November angesetzt, und das Ziel, die Genehmigung zum Cannabisanbau zu erhalten, soll Mitte Dezember 2018 erreicht werden.

Dach und Wände der Canton-Anlage von Tricho-Med in Brownsburg, Quebec nähern sich der Fertigstellung, August 2018.

Expansionsplan von Tricho-Med  

Tricho-Med hat zusätzlich 7,3 Hektar Land in der Nähe seiner Anlage in Brownsburg, Quebec erworben. Das Unternehmen hat jetzt das Potenzial, seine Produktionskapazität im Vergleich zu der ursprünglich geplanten Kapazität zum Zeitpunkt der Vereinbarung mit LGC im Januar 2018 um das Fünffache zu erhöhen. Die Erhöhung wird weiter unterstützt durch den früheren Kauf von etwa 8,1 Hektar Land, das an die derzeit im Bau befindliche Anlage angrenzt.

Tricho-Med plant, mit einer zweiten Anlage neben seinem anfänglichen 3.160 Quadratmeter großen Gewächshausbetrieb aggressiv zu expandieren, wodurch sich seine Gesamtfläche auf etwa 55.800 Quadratmeter belaufen wird. Es wird ein vollständig umschlossenes Gebäude mit Potenzial für 44.000 Quadratmeter Anbaufläche sein. Zusammen werden die Anlagen das Potenzial für den Anbau von jährlich mehr als 60.000 kg an getrocknetem Cannabis und extrahierten Produkten haben, basierend auf tatsächlichen Branchenbeobachtungen eines Ertrags von 30 Gramm pro Quadratfuß pro Zyklus mit der gleichen Anbaumethode wie die von Tricho-Med. Alle Tricho-Med-Produkte werden nach den strengen Standards von Health Canada und EU-GMP für die einheimischen und internationalen Cannabis-Märkte produziert.

Standort gewährleistet eine kostengünstige Produktion  

LGC hat sich speziell für die Investition in das Projekt von Tricho-Med Projekt entschieden, wegen seines strategischen Standorts in einer der Regionen Kanadas mit den geringsten Energiekosten mit Tarifen unter 0,04 Dollar pro Kilowattstunde.  Dieser niedrige Strompreis steht gut im Vergleich zu anderen Produzenten in Ontario, der Atlantikregion und Westkanada da, die Tarife von durchschnittlich 0,08 bis 0,10 Dollar pro Kilowattstunde oder mehr bezahlen.  Da Strom einer der größten Betriebskostenpunkte bei hochwertiger hydroponischer Kultivierung in Gewächshäusern ist, wird dies Tricho-Med einen natürlichen Kostenvorteil gegenüber seinen Wettbewerbern verschaffen.

John McMullen, CEO von LGC Capital, sagte: Wir sind sehr beeindruckt von dem Tempo und der Qualität des Baus durch das Team von Tricho-Med, das gerade die erste Bauphase abschließt.  Das aggressive Wachstum und die niedrigen Stromkosten könnten das Unternehmen führend in der Kategorie medizinisches Premium-Cannabis aus Innenanbau in GMP-Qualität machen.   

Die Investition von LGC in Tricho-Med  

LGC hat in Tricho-Med über eine besicherte Wandelanleihe mit vier Jahren Laufzeit in Höhe von 4 Millionen CAD investiert, die gemäß vorvereinbarten Meilensteinen und einhergehendem Zahlungsplan bereitgestellt wird. Die Zinsen des Darlehens sind bei einem Jahreszinssatz von 10 Prozent festgelegt und werden aus dem verfügbaren betrieblichen Cashflow bezahlt werden. Sobald Tricho-Med die Genehmigung für die Produktion von medizinischem Cannabis von den zuständigen Regulierungsbehörden erhält, wird das Darlehen in Stammaktien von Tricho-Med umgewandelt, die 49 Prozent der zu diesem Zeitpunkt ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien repräsentieren.  LGC wird außerdem eine Lizenzgebühr in Höhe von fünf Prozent auf den Nettoumsatz von Tricho-Med erhalten.

Über LGC (http://www.lgc-capital.com)

LGC Capital ist ein führendes Investmentunternehmen mit einem Fokus auf den legalen globalen Cannabis-Markt.  Durch seine Portfolio-Investmentunternehmen baut LGC ein weltführendes, vertikal integriertes System von vernetzten legalen Cannabis-Unternehmen auf, die inländische Märkte und Exportmärkte bedienen, mit Züchtung, Verarbeitung und Verteilung in Australien, Jamaika, der Schweiz, Italien und Kanada. Die LGC Capital Ltd. ist eine kanadische Aktiengesellschaft und an der TSX Venture Exchange (TSXV: LG) notiert. 

Warnhinweise über zukunftsgerichtete Aussagen  

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf die LGC Capital Ltd. enthalten. (‚LGC‘) und seine entsprechenden Tätigkeiten, Strategie, Investitionen, finanziellen Leistungen und Bedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen können im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsweisenden Wörtern identifiziert werden, wie ‚könnte‘, ‚wird‘, ‚erwarten‘, ’schätzen‘, ‚antizipieren‘, ‚planen‘, ‚beabsichtigen‘, ‚glauben‘ oder ‚weitergehen‘ oder der Negation dieser Wörter bzw. anderer ähnlicher Wörter. Die tatsächlichen Resultate und Leistungen von LGC und Tricho-Med könnten sich erheblich von denen, die durch solche Behauptungen ausgedrückt oder impliziert werden, unterscheiden. Diese Aussagen beruhen in ihrer Ganzheit auf inhärenten Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf zukünftige Erwartungen. Einige wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Resultate erheblich von den Erwartungen abweichen, schließen unter anderem mit ein: allgemeine Wirtschafts- und Marktfaktoren, Wettbewerb, Regierungsrichtlinien und die Faktoren, die unter ‚Risikofaktoren und Risikomanagement‘ in LGCs Managements Diskussion and Analyse für das am 30. September 2017 endende Geschäftsjahr beschrieben und auf SEDAR veröffentlicht wurden (http://www.sedar.com). Die Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen stehen für alle zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf LGC und die in dessen Namen handelnden Personen. Wenn nicht anders angegeben, werden zukunftsbezogene Aussagen ausschließlich mit Gültigkeit zum Datum dieser Pressemitteilung abgegeben, und weder LGC noch Tricho-Med übernehmen die Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, sei es denn, es wird gemäß dem geltenden Wertpapierrecht gesetzlich vorgeschrieben.Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Chief Executive Officer, John McMullen, +1 416 803 0698, John@lgc-capital.com; Chief Financial Officer, Anthony Samaha, +44 20 7440 0640, anthony@lgc-capital.com; Investor Relations, Dave Burwell, +1 403 221 9015, dave@howardgroupinc.com

MONTREAL, August 26, 2018 /PRNewswire/ —

LGC Capital informiert über die Konstruktions- und Expansionspläne für die Cannabis-Anlage von Tricho-Med in Brownsburg, Quebec