World ATM Congress öffnet seine Türen in Madrid mit Schwerpunkt auf Technologien und Neueinsteiger in einem sich rasch verändernden Umfeld

Durch den Einsatz moderner Technologien und Neueinsteiger wie Drohnen, die nun in Betrieb sind, versucht das Konferenzprogramm die Auswirkungen des sich rasch verändernden Umfelds mit Veranstaltungen über autonome Einsätze sowie der sich verändernden Partnerschaften und Allianzen im ATM-Bereich zu ergründen. Es finden kurze Veranstaltungen über wichtige Themen in vier Regionen statt: Afrika, Asien-Pazifik, Lateinamerika und Karibik sowie Naher Osten.

In über 100 Veranstaltungen an sechs kostenlosen Standorten referieren Experten über verschiedene Themen. Dazu gehören die sichere Integration von Neueinsteigern wie kommerziell genutzte Raumfahrzeuge und unbemannte Luftfahrzeuge im Luftraum, die Auswirkungen der Digitalisierung und virtueller ATM-Zentren, neue Technologien und Verfahren, welche die Effizienz des Luftraums verbessern, sowie die Auswirkungen neuer Technologien – einschließlich Automatisierung – auf die Rolle und die Ausbildung von Fluglotsen.

Íñigo de la Serna Hernáiz, Minister des Ministeriums für öffentliche Bauten und Verkehr, Spanien, hat heute die Konferenz des World ATM Congress eröffnet. Er sprach dabei über die Bedeutung der Luftfahrt für Spanien, insbesondere für die Tourismusbranche, und wie Spanien das Luftverkehrswachstum durch Modernisierung und betriebliche Effizienz handhaben kann. Er gab bekannt, dass die spanische Flugsicherungsorganisation ENAIRE die Streckengebühren durch diese Effizienzen im Jahr 2018 um 3 Prozent und im Jahr 2019 um 12 Prozent senken kann. Dr. Olumuyiwa Benard Aliu, Präsident des Council of the International Civil Aviation Organization (ICAO), hat darüber nachgedacht, wie die Herausforderungen in Zusammenhang mit dem Wachstum im Flugverkehr mittels Modernisierung der Infrastruktur und Verfahren wie raumgestützte Überwachungssysteme und Luftverkehrsflussregelungen angegangen werden können. Eamonn Brennan, Generaldirektor von EUROCONTROL, sagte, dass der aktuelle Rahmen die zukünftige Nachfrage nicht bewältigen können wird. Er zeigte auf, wie System-Interoperabilität, Automatisierung, Digitalisierung, Advance Flow Management und Luftraumarchitektur bei der Bewältigung der Herausforderungen helfen können.

Der World ATM Congress unterstützt die Women of Aviation Worldwide Week. Am Donnerstagmorgen werden die am World ATM Congress anwesenden Personen an einem Versuch des Guinness Buch der Rekorde teilnehmen. Das Ziel ist es, in verschiedenen Zeitzonen gleichzeitig so viele Papierflugzeuge fliegen zu lassen, wie noch nie zuvor.

KONTAKT:
Abigail Glenn-Chase
abigail.glennchase@worldatmcongress.org
Büro: +1 703 299 2430 x308
Vor Ort: +34 670 39 3257

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/619315/World_ATM_Congress_Logo.jpg

 

MADRID, 7. März 2018 /PRNewswire/ — Der World ATM Congress 2018 wurde heute Morgen an der IFEMA, Feria de Madrid, eröffnet. In diesem Jahr haben sich 237 Aussteller registriert – ein neuer Rekord! –, um an der weltgrößten ATM-Veranstaltung (Air Traffic Management) teilzunehmen. Die Aussteller werden zusammen mit Tausenden von Führungskräften im Luftfahrtbereich an den verschiedenen Konferenzveranstaltungen teilnehmen, Produktdemonstrationen und -lancierungen durchführen, Verträge abschließen und Networking betreiben. Der World ATM Congress wird von der Civil Air Navigation Services Organisation (CANSO) in Zusammenarbeit mit der Air Traffic Control Association (ATCA) durchgeführt und dauert noch bis 8. März.

World ATM Congress öffnet seine Türen in Madrid mit Schwerpunkt auf Technologien und Neueinsteiger in einem sich rasch verändernden Umfeld